2C, 2D Lehrausgang zur APA

Austria Presse Agentur, Laimgrubengasse 10, 1060 Wien

Wann:                          Freitag, 10. Juni 2016 (4. – 8. Std.)

Wer:                              2C, 2D (Protokollführerin: Tamara Hacker)

Begleitlehrerinnen:   Dipl.-Päd. Elvira Meisenbichler, BEd und Dipl.-Päd. Gerda Aigner, BEd

  1. Vortrag über die Historie der APA
    • älteste Nachrichtenagentur der Welt (seit 1849)
    • erste staatliche Nachrichtenagentur (derzeit gibt es 140 Nachrichtenagenturen

weltweit, davon sind nur 20 unabhängig – darunter auch die APA)

  • Eigentümer der APA = ORF + 13 österreichische Tageszeitungen

Herausforderungen für die APA:

  • technologische Einflüsse (Endgeräte, Datenbanken & Netzwerke)
  • wirtschaftliche Einflüsse (Wirtschaftslage, Global Player & Anzeigenrückgang)
  • soziale Einflüsse (Wandel der Nutzergruppe und deren Verhalten)

APA-Gruppe:

  • Nachrichtenagentur (www.ots.at à zur Verbreitung von Pressemeldungen)
  • Bildagentur (www.picturedesk.com à Fotodatenbank)
  • Informationsmanagement (APA produziert ihre Produkte nicht für den Endkunden, sondern für Unternehmen, einzige Ausnahme: www.kiosk.at)
  • Informationstechnologie
  1. Vortrag von Herrn Fred Stöckelmaier (Redakteur Resort Wirtschaft)

Nachrichten müssen unabhängig, richtig und schnell verfasst sein.

Visuelle Darstellung von Nachrichten ist voll im Trend, Internetmedien boomen – Printmedien gehen zurück. Die Objektivität der Nachrichtenverbreitung ist durch das 4-Augen-Prinzip gewährleistet.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.