5B an der Universität Wien

5B an der Universität Wien

Am 9.4.14 machten wir eine Exkursion an die Universität Wien und besuchten ein Workshop im Viktor-Frankl Zentrum.

Universität Wien, Vorlesung zum Thema „Sozialpsychologie“

Im Hörsaal des Hirnforschungszentrums, am Uni Campus nahe dem Narrenturm hörten wir im Rahmen einer Sozialpsychologievorlesung Neues zum Thema Gruppeninteraktionen und deren Auswirkungen auf das Individuum. Wir erfuhren, dass Menschen (genauso wie Küchenschaben), wenn sie von Artgenossen beobachtet werden, auf ihre automatisierten Grundkompetenzen zurückgreifen und weniger gute Leistungen im Problemlösen erbringen können, aber auch dass Gruppenarbeit wie Brainstorming sehr oft die Kreativität des Einzelnen hemmt und deshalb nicht zu einer größeren Ideenvielfalt in der Gruppe beiträgt.

Mittagspause in der Stiegl Ambulanz, bevor wir zu unserem nächsten Programmpunkt
dem Workshop im Viktor-Frankl Zentrum, aufbrechen.

Die Workshopleiterin präsentierte uns eine Fülle von Informationen zur Person Viktor E. Frankl, zu seiner bewegenden Lebensgeschichte und seinem Lebenswerk, der Logotherapie.

„Das Leben hat unter allen Umständen Sinn; sei es durch Gestalten einer Situation oder im tapferen Ertragen des Unabänderlichen.“ (Viktor E. Frankl)

Mag. Helga Hornik

 

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.