Exkursion zu Emirates

Exkursion Emirates am 13.03.2017

Unsere Klasse 3AB (Gruppe FMU) ist um 11.30 Uhr von der Schule zum Flughafen Schwechat gefahren. Wir hatten eine Führung bei der Fluglinie Emirates gebucht, die von Herrn Grugl sehr kompetent gehalten wurde. Zuerst mussten wir zahlreiche Sicherheitskontrollen absolvieren.

Danach ging unsere Tour los, wir schauten uns die First, Business und Economy Class eines Flugzeuges des Typs Airbus  A-380 an. Der höchste Punkt dieser Maschine ist so hoch wie ein Gebäude mit fünf Stockwerken; auf ihren Tragflächen ließen sich zwei Tennisplätze unterbringen.

Der fast immer ausgebuchte A-380 bezieht sein Catering von Do&Co und Flight Catering, welches Emirates von Dubai aus betreibt. Die First Class inkludiert ein umfangreiches, exklusives Menü, eine Weinkarte, ein eigenes Badezimmer und eine edle Bar, die sie sich jedoch mit der Business Class teilt. Ein wesentlicher Unterschied zwischen First und Business Class ist, dass die Passagiere bei ersterer noch mehr Komfort genießen, sei es bei den Speisen, dem Platzangebot oder der echten Bettwäsche samt Matratze.

Um Flugbegleiter/Flugbegleiterin bei Emirates zu werden, braucht man keine Matura, jedoch sehr gute Englischkenntnisse, und eine weitere Fremdsprache ist von Vorteil. Weiters muss man das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich einem strengen Auswahlverfahren unterziehen. Die Erst-Ausbildung dauert 6 Wochen. Allerdings sollte man bereit sein, nach Dubai zu ziehen, da dort der Hauptsitz des Unternehmens ist.

Der Ausflug war sehr informativ und hat uns allen sehr gut gefallen. Wir können diese Exkursion nur weiterempfehlen!

3AB

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.