Funsporttage der 1BF

Funsporttage der 1BF

Anreise mit Badner Bahn, U6 und S40 nach Tulln Stadt. Wir erreichten die Jugendherberge um ca. 10:30 Uhr.

1BF, Projekttage – Funsporttage in Tulln vom 23. – 25.06.2014

Zunächst machten wir einen kleinen Stadtbummel. Nach dem Mittagessen lernten wir die Trainerin Steffi und zwei Trainer kennen und machten uns auf den Weg zum Aubad, einem schönen Teich gleich neben der Donau mitten im Augebiet. Zuerst mussten zwei Gruppenaufgaben gelöst werden, dann gab es Gelegenheit Slackline, Speedminton, Indoboarding und Jonglieren auszuprobieren. Der Nachmittag endete mit Tretbootfahren und Schwimmen. Nach dem Abendessen spielten alle Werwolf.

Der zweite Funsporttag startete wieder im Aubad. Jeweils vier Gruppen traten gegeneinander in Volleyball (einmal anders, mit Leintüchern) und Crossboccia an. Am Nachmittag ging es zum Kanufahren in den Wasserpark, ein Nebenarm der Donau. Wir fuhren in drei Kanus für vier und zwei Kanus für zehn Personen durch die Lagune. Am Abend stand Lagerfeuer mit Gruselgeschichten und Marshmallows am Programm. Wir genossen die abendliche Stimmung in der Donauau.

Der dritte und letzte Vormittag stand im Zeichen von Gruppen- und Vertrauensspielen. Eine Kugel musste durchs Gelände manövriert werden, indem ganz schnell Rinnen aneinander gelegt wurden. Mit Augenklappen wurden die Schülerinnen und Schüler herumgeführt und zum Schluss gab es noch ein Indoboarding-Turnier.

Mit dem Zug, der U-Bahn und der Badner Bahn fuhren wir wieder nach Hause ins südliche Niederösterreich.

2

Dipl.-Päd. Susanne Schüller, Klassenvorstand Mag. Daniela Malits

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.