2AL im Verhütungsmuseum

Wir, der 2. Aufbaulehrgang der HLW Biedermannsdorf, waren am 27.1. mit unserem Klassenvorstand Mag. Ingrid Lowatschek im Verhütungs-und Kriminalmuseum in Wien.

Im Verhütungsmuseum wurden wir sehr freundlich empfangen und erhielten eine sehr ausführliche Besprechung der Ausstellungsräume, die weit über jeden Aufklärungsunterricht hinausgeht. Wir erfuhren zum Beispiel, dass Abtreibungen in Österreich erst 1975 legalisiert wurden und dass Kondome seit 1855 verwendet werden.

Am Westbahnhof machten wir noch eine kurze Rast, bevor es in den 2. Bezirk ins Kriminalmuseum ging.

Im Kriminalmuseum hatten wir keine Führung. Viele Informationen und makabre Bilder von Leichen und Mordopfern gingen manchen von uns sehr nahe. Trotzdem gab es einige wenige, denen es auch dort gut gefallen hat.

Abschließend wärmten wir uns in ein Café, um die Exkursion nachzubesprechen.

 

Theresa KUK, 2ALGS

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.