Unser Lehrausgang bei Vöslauer

Am 13. November hatten wir die Möglichkeit, eine Betriebsführung bei Vöslauer zu machen. Zuerst sahen wir ein Video über das Leitbild der Firma und daraufhin wurden wir auf die Hygienevorschriften aufmerksam gemacht. Jeder bekam ein Headset, um den Guide besser zu verstehen, eine blaue Warnweste, einen Regenschirm und schon ging die Führung los.

Wir haben sehr viel Wissenswertes erfahren: Informationen zur möglichst nachhaltigen Flaschenproduktion und -anlieferung und wie der kleine, platzsparende Rohling zur großen Plastikflasche aufgeblasen wird. Teilweise waren wir auch im Freien, wo wir Berge von gesammeltem und zusammengepresstem Altflaschen sehen konnten und warfen auch einen Blick auf die Brunnenstube.

 Das Vöslauer Wasser kommt aus einer der ältesten und tiefsten Quellen Europas, aus 660m Tiefe und mit 32 Grad an die Oberfläche und wird bei der Abfüllung auf ca. 20 Grad gekühlt. 

Unser Guide ist auf unsere Interessen und Fragen gut eingegangen und die Führung dauerte ca 1,5 Stunden. Wir bekamen ein Gratis- Getränk, ein Stoffsackerl mit einer kleinen Wasserflasche und Infomaterial.

 

Verfasserinnen: Kosovare Sukaj, Marie Binder 3C

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.